Tierische Begegnungen in Singapur

Tierische Begegnungen in Singapur

Was gestern so los war in Singapur? Otter. Genauer gesagt: Otter, die eine vielbefahrene Straße im Geschäftsviertel überquerten:

Otters caught in typical S’pore CBD traffic during morning peak hour

Otters caught in typical S’pore CBD traffic during morning peak hour

Otterbegegnungen sind gar nicht so selten, in den Flüssen und Gewässern Singapurs leben gleich zwei stadtbekannte Otterfamilien, die gerne mal Spaziergänge unternehmen.

9.000 Anrufe gehen beim Wildtier-Rettungsdienst ACRES in Singapur jährlich ein, Tendenz steigend. Die Tierwelt soll bitteschön möglichst so organisiert sein und sich angemessen verhalten, wie es die Singapurer von ihrer perfekt, ordentlichen Stadt gewöhnt sind. Die Wildretter bemühen sich deshalb darum, den Bürgern zu vermitteln, dass Begegnungen mit Wildtieren in den Tropen ganz normal sind und durch die zunehmende Bebauung auch immer alltäglicher werden. Singapur gehört Mensch und Tier.

Singapur: Der Urwald kehrt zurück (Weltspiegel, 19.05.2019)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »