Gästezimmer: frei

Gästezimmer: frei

So, nach über vier Monaten Dauernutzung ist das Gästezimmer verwaist, die Luft aus der Matratze abgelassen, Handtücher und Bettwäsche verräumt und die Wohnung ist – zumindest vormittags – wieder leer. Mein Bruderherz ist gestern spätabends abgereist, und für die nächsten Wochen und Monate hat sich tatsächlich – bislang – noch kein Besucher angekündigt.
Einerseits schade, denn wir haben jede einzelne Minute mit jedem Gast genossen, so ein Leben als „Großfamilie“ hat schon viel Gutes.

Andererseits freue ich mich auf ein bisschen Zeit für mich und uns, denn viele spannende Dinge stehen an!

Zunächst einmal steht diese Woche ganz im Zeichen des Kindergeburtstages. Am Montag durfte Titus zum wöchentlich im Kindergarten stattfindenden „Show & Tell“ (eine Art Referat, bei dem jedes Kind ein Spielzeug/Erlebnis/Buch vorstellen darf) einen besonderen Gast mitbringen: nämlich seinen Onkel, der mit Gitarre den asiatischen Kindern „Hulapalu“ vorgetragen hat. Kinder und Erzieherinnen waren gleichermaßen vom Profimusiker begeistert, und Titus war selig.

Am Tag darauf fand dann die dazugehörige Geburtstagsfeier in der Kindergartengruppe statt. Ich marschierte also am Vormittag mitsamt Piratenkuchen, Getränken und Knabbereien ein, und Titus bekam ein Geburtstagsständchen in vier Sprachen (Englisch, Chinesisch, Japanisch und Deutsch) vorgesungen. Ehe ich mich versah, war der Kuchen ratzeputz aufgefuttert.

Die Vorbereitungen für die große Piratenparty am kommenden Wochenende laufen, außerdem habe ich heute Vormittag recht spontan einen Kurs besucht, in dem es um die Kunst der IPhone-Photographie ging, denn es gibt schließlich immer Verbesserungsbedarf in Sachen Photokunst.

Und schon ist die Hälfte der Woche vorbei – mehr zu spannenden Projekten in den nächsten Tagen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »